Willkommen im Wiesla Rock Club

Sanhedrin / Gatekeeper - a shadow over europa tour

14. März 2019

SANHEDRIN - zurück in die Metalzukunft

2017, mein Lieblingschannel auf Youtube läuft und aus den Boxen klingt ein Riff, das fast unverschämt (gut) nach Black Sabbath klingt. Und es immer wieder genau dieser Song "A funeral for the World", den SANHEDRIN Sängerin Erica Stoltz mal säuselnd wie die Schlange im Paradies, dann wieder brachial wie Zerberus der Höllenhund interpretiert, der mich zwingt, das ganze Album immer wieder neu durchlaufen zu lassen. Erinnerungen an gute alte Zeiten werden wach, eben Black Sabbath, Led Zeppelin, Blue Oyster Cult, oder die Stimme von Geddy Lee. Guter alter Rock der sich jetzt ein neues, aber metallisches Gewand angezogen hat, emotional, manchmal düster, dann wieder flott und rockig oder brachial und zerstörerisch. Und mit No Religion gelingt es sogar, dass es mir erstmals seit Kashmir wieder kalt den Rücken runterläuft. Man muss sich wundern, dass puristische Bands in den nunmehr fünf Jahrzehnten des Metal wieder dermaßen originell klingen können. Die Musik von SANHEDRIN macht süchtig, zwingt zum Zuhören, spielt mit den Gefühlen, aber vor allem rockt sie.
Ans WIESLA bringen SANHEDRIN ihr Zweitwerk THE POISONER mit.

GATEKEEPER - epic Heavy Metal aus Kanada

Auf "East of sun" zelebrieren GATEKEEPER bombastischen, epischen Sword and Shield Metal der voll den Zeitgeist trifft und gerade duch die vielseitige Stimme von Jean-Pierre Abboud wird manches mal an die Zeiten erinnert, als Queen ihr epochales Album II auf den Markt brachten und ja natürlich auch an die glorreichen Manowar. GATEKEEPER haben es bei mir geschafft die Tür aufzustoßen für eine mir bis dahin eher verschlossene Metalwelt, in der Bands wie Eternal Champion, Visigoth, Argus, Candlemass und Atlantean Kodex regieren. Wobei GATEKEEPER vielleicht einfach einen Hauch wandlungsfähiger sind, jeder Song ist eigenständig, immer wieder entdeckt man neues für sich. Fordern dadurch aber auch intensiveres Zuhören, zum nebenbei hören taugt die Musik von GATEKEEPER kaum. Live legen sie nochmal eine richtig heftige Schippe drauf, ja Fäuste schwingen, die mächtigen Refrains mitsingen und bangen ist Pflicht.
Auch sie bringen neues Material mit, die EP GREY MAIDEN schlägt noch etwas härtere Töne an, umso sympathischer sind die fünf Kanadier aber privat. Freut euch auf ein persönliches Kennenlernen nach der Show.

Normalerweise spielen Bands aus Übersee nur auf den Festivals oder in großen Hallen. Nutzt die einmalige Gelegenheit SANHEDRIN und GATEKEEPER in der einzigartigen Clubatmosphäre des Rock Club Wiesla live zu erleben!

ROSETTA STONED

Wirklich lange überlegt haben wir nicht, welche lokale Band Opener macht. ROSETTA STONED werden schon als Anheizer den Rock Club Wiesla zu kochen bringen, verlasst euch drauf

Zur Veranstaltung

Lost Face (Coverrock)

13. April 2019

LIVE HARDROCK FROM NORTHEAST OBERFRANKEN
21.00 Uhr

Götterfeuer Festival

26. und 27. April 2019

Auch 2019 findet im Wiesla Rock Club wieder das legendäre Götterfestival statt. Mit vielen Bands aus nah und fern.
Preise:
2€ / Bier
10€ Eintritt
11€ Wochenendticket

Freitag ab 21Uhr:

Arbor Ira
SIN
Nuclear Pillmachine

Samstag ab 21 Uhr:
Bauschaum
Jagdschein
Last Caress
Noihaus

Hypnos - Fleshgore - Revolt - Etsykh

29. April 2019

Death Metal aus Tschechien und der Ukraine

Eintritt 10€, nur Abendkasse
Beginn 19 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Desission

25. Mai 2019

Deutsch Rock Pop aus Hof, seit 2007
21.00 Uhr

Burn the Witch - Witchhunter's day

26. Oktober 2019

Erste Bandbestätigung! Aus dem Land der Burgen und Ruinen, der Wälder, Berge und der Steine: OAKBREAKER

"OAKBREAKER schlagen mit brachialer Kraft in die Kerbe von Down, Crowbar oder Eyehategod.
Sludge made in Bavaria!"


Black Storm Rituals

29. November 2019

ein Pagan und Blackmetal Abend am Wiesla. Lasst euch überraschen, wir erwarten Besuch aus dem Erzgebirge, Schwaben und Thüringen


New Year Apocalypse III

18. Januar 2020

Der Spirit lebt weiter. Wir lieben alles Deathmetal Blackmetal und Hardcore. Die Ultimative Mischung für alle.

Anfahrt zum Wiesla Rock Club mit Google Maps planen